Das Bruder-Jordan-Werk hat die Aufgabe, die Verehrung Bruder Jordans zu be- gleiten und lebendig zu erhalten. Das geschieht vor allem durch die Zeitschrift „Bruder Jordans Weg“, die in einer Auflage von 15.000 Exemplaren viermal im Jahr erscheint und in fünfzig Länder der Welt versandt wird. Bedenkt man, dass jedes Heft von einem, zwei oder mehr Menschen im Hause gelesen und oft wei- tergegeben wird, so erreichen Worte und Bilder eine gewiss viel höhere Zahl von Leserinnen und Lesern: als Zeugnisse eines heiligmäßigen Lebens und als eine Anregung, wie heute ein christliches Leben gelebt werden kann.

Briefe Bruder Jordans, Lebensbeschreibungen und Gebete wie auch Medaillen, Plaketten und Bilder von ihm, die das Bruder Jordan Werk bereithält, sind in dieser Homepage verzeichnet.

Das Bruder Jordan Werk beobachtet den Fortgang des Seligsprechungsprozesses und achtet in den vielen brieflich mitgeteilten Gebetserhörungen auf ein heraus- ragendes Ereignis, das die Kirche als Wunder anerkennen kann.

Eine Form der Briefseelsorge sind die Antwortschreiben an die Menschen, die ihre Sorgen und Nöte mitteilen und um Rat und Gebet bitten.

Das Bruder-Jordan-Werk verwaltet die Spenden, die als Dank für erhörte Gebete, für die Deckung der Kosten des Seligsprechungsprozesses, für Menschen in Not oder für die Kontaktpflege (die Zeitschrift wird ohne Berechnung zugesandt) ein- gehen.

[Bruder Jordan Mai] [Leben] [Verehrung] [Wallfahrten] [Bruder-Jordan-Werk] [Aktuelles] [Devotionalien] [Literatur] [Kontakt] [Impressum]